Sonstige Handschriften

Die Esther-Rolle

450,00
inkl. MwSt.
Bei Bestellungen unter 50,00 € fallen folgende Versandkosten an: Innerhalb Deutschlands 3,90 € , innerhalb Europas 6,90 €
In den Warenkorb

The Esther Scroll

 

Entstanden: 1746
Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek in Hannover
Umfang: 6,5 Meter lang (146 Seiten)
Format: 642 x 33,5 cm
Prächtige Faksimile-Rolle mit Begleitband im Schutzkarton
Bibeltext des Buchs Esther in drei Sprachen
Auflage: 2000 Exemplare
Inkl. Kommentarband

Einzigartig ist diese Megillah, weil sie reich kolorierte Illustrationen besitzt und einen christlichen Bibeltext in deutscher Sprache enthält. Da in der Synagoge keine Schriftrollen mit dekorativen Elementen benutzt werden dürfen, war die derart verzierte Hannover-Rolle eindeutig für den Privatgebrauch bestimmt.

Über 200 Jahre war der Schreiber und Illustrator der Rolle unbekannt: Schöpfer der Rolle war wohl der jüdische Schriftgelehrte und Künstler Wolf Leib Katz Poppers aus Hildesheim

Mehr anzeigen >>


Die Esther-Rolle

450,00inkl. MwSt.
Bei Bestellungen unter 50,00 € fallen folgende Versandkosten an: Innerhalb Deutschlands 3,90 € , innerhalb Europas 6,90 €

The Esther Scroll

 

Entstanden: 1746
Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek in Hannover
Umfang: 6,5 Meter lang (146 Seiten)
Format: 642 x 33,5 cm
Prächtige Faksimile-Rolle mit Begleitband im Schutzkarton
Bibeltext des Buchs Esther in drei Sprachen
Auflage: 2000 Exemplare
Inkl. Kommentarband

Einzigartig ist diese Megillah, weil sie reich kolorierte Illustrationen besitzt und einen christlichen Bibeltext in deutscher Sprache enthält. Da in der Synagoge keine Schriftrollen mit dekorativen Elementen benutzt werden dürfen, war die derart verzierte Hannover-Rolle eindeutig für den Privatgebrauch bestimmt.

Über 200 Jahre war der Schreiber und Illustrator der Rolle unbekannt: Schöpfer der Rolle war wohl der jüdische Schriftgelehrte und Künstler Wolf Leib Katz Poppers aus Hildesheim


Mehr anzeigen >>


Das Falkenbuch Kaiser Friedrichs II.

Ein kaiserliches Lehrbuch über die Falkenjagd

Entstanden: 1260, Süditalien

Rom, Bibliotheca Apostolica Vaticana,

Umfang: 222 Seiten

Format: 35 x 25 cm
Miniaturen: Auf jedem Blatt vogel- und jagdkundliche Darstellungen.
Einband: : Rauhleder über Holzdeckel
Inkl. Kommentarband

Verlag: ADEVA

 

Die Jagd mit Falken lässt sich in Indien bis in die vorchristliche Zeit zurückverfolgen. In Europa erlebte sie ihre größte Beliebtheit im Mittelalter. Als kostbares Dokument dieser Zeit gilt das Falkenbuch des Stauferkönigs Friedrichs II. Seine eigene Prachthandschrift ging zwar verloren, doch ist uns im vatikanischen Codex die älteste Abschrift des Werkes erhalten geblieben. Bereits 1258 hatte sie Friedrichs Sohn, König Manfred, anfertigen lassen.

 

Das bedeutende, in seiner naturwissenschaftlich-experimentellen Ausrichtung höchst eigenständige Werk enthält neben einer Einführung in die allgemeine Vogelkunde auch Anleitungen zu Aufzucht, Dressur und Verwendung der Jagdfalken. Während landschaftliche und architektonische Szenerie dem zeitgenössischen Stil entsprechen, stellen die über 900 Vogelbilder ein novum dar. In ihnen wird – von der äußeren Erscheinung bis zu spezifischen Haltungen der einzelnen Vogelarten – eine bis dahin unbekannte Naturnähe erreicht. Die großartigen Flugbilder können nur nach der Natur gezeichnet worden sein.

Das Falkenbuch Kaiser Friedrichs II.

1.390,00
inkl. MwSt.
Bei Bestellungen unter 50,00 € fallen folgende Versandkosten an: Innerhalb Deutschlands 3,90 € , innerhalb Europas 6,90 €

Das Falkenbuch Kaiser Friedrichs II.

1.390,00inkl. MwSt.
Bei Bestellungen unter 50,00 € fallen folgende Versandkosten an: Innerhalb Deutschlands 3,90 € , innerhalb Europas 6,90 €

Mehr anzeigen >>


Die Flämische Bilderchronik Philipps des Schönen

Entstanden: 1485/86 in Brügge
London, The British Library
Format: ca. 23,0 x 17,0 cm
Umfang: 30 Seiten
Miniaturen: 11 großformatige Miniaturen, Bordürenstreifen mit Streublumen und Insekten, Pinsel- und Muschelgold, feinste Ziselierungen
Einband: altrosafarbener Samteinband mit Zierecken und Medaillons
Auflage: 680 nummerierte Exemplare
Inkl. Kommentarband

 

Die Flämische Bilderchronik Philipps des Schönen wurde um 1485/86 in Brügge für den am 22. Juli 1478 geborenen Erben des Hauses Burgund geschaffen. Auf 30 Seiten wird mit kurzem Text und in farbenfrohen Bildern die Geschichte der Burgunder, ihrer Herrscher und Heiligen vom 1. bis 15. Jahrhundert erzählt. Fakten und Fiktionen sind dabei nicht unterschieden. Für den kleinen Philipp eröffnete sich damit eine wunderbare Bilderwelt, in der edel gekleidete Damen und Herren vor großartiger Kulisse die Taten seiner Vorfahren darstellten. Er sollte verinnerlichen, dass er später einmal an der Spitze einer Dynastie stehen würde, die bis in die früheste christliche Zeit zurückreichte und alle anderen Herrscherhäuser übertraf.

Mit dem ganzen Repertoire der Gent-Brügger Buchmalerkunst werden die verschiedenen Ereignisse der burgundischen Geschichte in den Miniaturen glanzvoll in Szene gesetzt. Sie spielen vor der Kulisse eindrucksvoller Paläste, imposanter Kirchen, vor flämischen Stadtansichten und idyllischen Landschaften.

2.980,00
inkl. MwSt.
Bei Bestellungen unter 50,00 € fallen folgende Versandkosten an: Innerhalb Deutschlands 3,90 € , innerhalb Europas 6,90 €
In den Warenkorb

Die Flämische Bilderchronik Philipps des Schönen

Mehr anzeigen >>


Die Flämische Bilderchronik Philipps des Schönen

2.980,00inkl. MwSt.
Bei Bestellungen unter 50,00 € fallen folgende Versandkosten an: Innerhalb Deutschlands 3,90 € , innerhalb Europas 6,90 €

Mehr anzeigen >>


Die Fibel der Claude de France

Entstanden: 1505
Fitzwilliam Museum in Cambridge
Format: 26 x 17,5 cm
Umfang: 20 Seiten
Miniaturen: 36 Bordürenbilder, 12 Zierfelder und 2 ganzseitige Vollbilder mit dekorativen Pinselgoldrahmen
Einband: Rotbraunes Leder
Auflage: Limitiert auf 980 Exemplare

Kaum ein Handschriftentyp ist so selten wie das mittelalterliche Lese- und  Kinderbuch. Goldene Architekturbordüren rahmen 36 Miniaturen, 12 Zierfelder mit christlichen und floralen Motiven, mit Putten und Fabelwesen und zwei  ganzseitige Vollbilder auf 20 Seiten im Format 26 x 17,5 cm. Insgesamt 22 ein-, zwei und dreizeilige Initialen auf Goldgrund und goldene Zeilenfüller, beide mit Blumenmotiven geschmückt, gliedern die Texte der wichtigsten christlichen Gebete.

Das Original befindet sich heute im Fitzwilliam Museum in Cambridge.

1.390,00
inkl. MwSt.
Bei Bestellungen unter 50,00 € fallen folgende Versandkosten an: Innerhalb Deutschlands 3,90 € , innerhalb Europas 6,90 €
In den Warenkorb

Die Fibel der Claude de France

Mehr anzeigen >>


Die Fibel der Claude de France

1.390,00inkl. MwSt.
Bei Bestellungen unter 50,00 € fallen folgende Versandkosten an: Innerhalb Deutschlands 3,90 € , innerhalb Europas 6,90 €

Mehr anzeigen >>